Symposium der Lebensretter in Bremerhaven mit besonderer Premiere: Fachverband Leitstellen e.V. gegründet

//Symposium der Lebensretter in Bremerhaven mit besonderer Premiere: Fachverband Leitstellen e.V. gegründet

Symposium der Lebensretter in Bremerhaven mit besonderer Premiere: Fachverband Leitstellen e.V. gegründet

Das deutsche Rettungswesen gilt weltweit als mustergültig. Haupt- und ehrenamtliche Strukturen wirken zusammen und stellen rund um die Uhr sicher, dass Menschenleben gerettet, Brände gelöscht und Gefahren abgewendet werden. Maßgeblicher Bestandteil der sogenannten Rettungskette ist die mittlerweile europaweit einheitliche Notrufnummer 112 und die damit mögliche flächendeckende Erreichbarkeit von leistungsfähigen Leitstellen der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.

Zur Förderung eines bundesweiten Erfahrungsaustausches, der Entwicklung, Bewertung und Veröffentlichung von organisatorischen Konzepten und zur Vernetzung mit anderen Fachgesellschaften sowie wissenschaftlich tätigen Organisationen ebendieser Leitstellen hat sich gestern im Rahmen des „2. Symposiums Leitstelle aktuell“ in Bremerhaven der FACHVERBAND LEITSTELLEN e.V. gegründet. Rund 200 Führungskräfte und Experten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich nahmen an der konstituierenden Sitzung teil.

„Die Schaffung und Weiterentwicklung eines Berufsbildes für Leitstellendisponenten der Behörden- und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben liegt mir persönlich besonders am Herzen“ betonte der erste Vorsitzende Achim Hackstein in seiner Gründungsrede. „Die Anforderungen an Leitstellen und deren Personal haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Dem müssen wir in Aus- und Weiterbildung und mit einheitlichen Richtlinien zur personellen und technischen Ausstattung unserer Leitstellen und der Umsetzung einheitlicher technischer und organisatorischer Standards zum erleichterten Datenaustausch Rechnung tragen“ fasste Hackstein einen der Beweggründe für die Vereinsgründung zusammen.

Gemeinsam mit Stephan Bandlow (Elmshorn), Marc Gistrichovsky (Nürnberg), Florentin von Kaufmann (München), Volkmar Lang (Greifswald), Markus Ruckdeschel (Bayreuth) und Ingolf Zellmann (Cottbus) hat Achim Hackstein den Fachverband auf den Weg gebracht und stellt für die nächsten zwei Jahre den Vorstand.

Mit dem Fachverband Leitstellen e.V. hat sich erstmals ein neutraler Dachverband für die über 250 deutschen Leitstellen verschiedener Betreiber gebildet. Noch vor der Gründung wurde eine intensive Zusammenarbeit mit den etablierten Spitzenverbänden wie dem Deutschen Landkreistag, dem Deutschen Städtetag und der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren vereinbart. Darüber hinaus wird die Vereinsgründung von maßgeblichen medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften als wegweisend und positiv begrüßt.

Die Integriere Leitstelle Traunstein ist dem Fachverband bei der Gründungsversammlung in Bremerhaven bereits beigetreten und freut sich das es nun endlich ein fachliches Gremium gibt, dass die speziellen Belange der BOS-Leitstellen auf Bundesebene vertritt.

www.fachverband-leitstellen.de

Foto: Zeitschrift BOS-LEITSTELLE AKTUELL

2016-10-24T14:32:04+00:00

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen