Sturmwarndiest seit 1. April wieder aktiv

//Sturmwarndiest seit 1. April wieder aktiv

Sturmwarndiest seit 1. April wieder aktiv

Auf dem Chiemsee sowie dem Waginger- und Tachinger See ist ab sofort wieder der Sturmwarndienst aktiv. Die Sturmwarnung auf dem Chiemsee erfolgt über 12 Leuchten, auf dem Waginger-/Tachinger See über vier Leuchten.

40 Lichtblitze in der Minute bedeuten „Starkwindwarnung“ – es wird vor Winbboen oder anhaltendem Wind von 6 und 7 Beaufort gewarnt (39 bis 61 Km/h). Die Starkwindwarung soll die Wassersportler auf die Gefahr aufmerksam machen und sie veranlassen, die Wetterentwicklung sorgfältig zu verfolgen und ihr Verhalten darauf abzustellen.

Die „Sturmwarnung“ selbst wird durch 90 Lichtblitze in der Minute angezeigt. Mit der Sturmwarnung wird vor Sturmboen von 8 und mehr Beaufort (62 Km/h und mehr) gewarnt. Die Sturmwarnung soll die Wassersportler veranlassen, unverzüglich alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und das Ufer oder windgeschütze Stellen aufzusuchen.

Die Beachtung und unbedingte Befolgung der Signalzeichen wird jedem Seebenutzer im eigenen Interesse dringend nahe gelegt.

Um ein reibungsloses Funktionieren des Sturmwarndienstes am Chiemsee und am Waginger/Tachinger-See zu gewährleisten, wird ab heute, dem 2. April bis Ende Oktober jeweils jeden Mittwoch um 8 Uhr ein Probebetrieb über einen Probealarm ausgelöst.

 

2014-04-02T10:26:07+00:00

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen