Grenzüberschreitende Kooperation zwischen Rettungleitstelle Steiermark und der ILS Traunstein!

//Grenzüberschreitende Kooperation zwischen Rettungleitstelle Steiermark und der ILS Traunstein!

Grenzüberschreitende Kooperation zwischen Rettungleitstelle Steiermark und der ILS Traunstein!

Am 16.05.2017 besuchte eine Abordnung der Rettungsleitstelle Steiermark die Integrierte Leitstelle Traunstein zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Hierbei wurde die bereits schriftlich vereinbarte grenzüberschreitende Kooperation nochmals persönlich besiegelt. Wenn ein Notrufersuchen für einen Einsatzort in Deutschland bei der Rettungsleitstelle Steiermark in Graz aufläuft (z. B. durch einen Angehörigen, der im Einzugsgebiet der Rettungsleitstelle Steiermark wohnt und einen Notruf für einen Bekannten in Deutschland absetzt), wird der Anrufer an die Integrierte Leitstelle Traunstein weitverbunden. Diese frägt die notwendigen Daten ab und ermittelt über die Datenbank www.hundert12.com, die über den Fachverband Leitstellen e. V. allen nicht-polizeilichen BOS Leitstellen kostenlos zur Verfügung gestellt wird, die zuständige Leitstelle in Deutschland und leitet das Notrufersuchen entsprechend weiter.

Wieder ein Beweis mehr, dass die tägliche Leitstellenarbeit keine Grenzen kennt und auch staatsübergreifend bestens funktioniert.

Bild von links: Rettungsleitstelle Steiermark Thomas Gangl; Leitstellenleiter ILS Traunstein Anton Groschack; Leiter der Rettungsleitstelle Steiermark Bernt Senarclens de Grancy

2017-05-23T21:54:17+00:00

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen