Fund einer Fliegerbombe in Mühldorf – 1.500 Personen evakuiert

//Fund einer Fliegerbombe in Mühldorf – 1.500 Personen evakuiert

Fund einer Fliegerbombe in Mühldorf – 1.500 Personen evakuiert

Rund 69 Jahre „schlummerte“ sie in der Erde – eine amerikanische 100 Pfund Fliegerbombe. Am gestrigen Mittwoch wurde sie, nachdem sie bei Bauarbeiten am Nachmittag freigelegt wurde, gegen 23.30 Uhr undschädlich gemacht – sie konnte ohne Probleme entschärft werden. Im Umkreis von 300 Metern rund um den Fundort am Mühldorfer Bahnhof wurden etwa 1.500 Anwohner vorübergehend evakuiert. 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Bayerischem Roten Kreuz und Polizei waren an diesem Einsatz beteiligt. Aber nicht nur die Integrierte Leitstelle Traunstein hatte mit einem brisanten Fund zu tun – auch die Kollegen der ILS Rosenheim hatten zeitgleich ihre „Bombe“ – eine 250 Kilogramm Fliegerbombe wurde bei Bauarbeiten am Rosenheimer Bahnhof gefunden. Dort mussten über 3.900 Anwohner im Umkreis von 500 Metern bis Mitternacht ihre Wohnungen verlassen – um 23.57 Uhr war auch dort der Fund entschärft …

2014-05-24T16:26:11+00:00

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen