Tschakei

Startseite/Anton Groschack

Über Anton Groschack

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Anton Groschack, 123 Blog Beiträge geschrieben.

Süße Grüße in bitteren Zeiten!

Unter strengen Hygieneregeln besuchte uns der Pandemiebeauftrage des Innklinikum Mühldorf a. Inn Dr. Daniel Heidekummer heute in der Integrierten Leitstelle. Er bedankte sich im Namen des Klinikkrisenstabes mit süßen Grüßen für die hervorragende Zusammenarbeit in den letzten Wochen bei der Verlegungsstelle „Corona“ und bei der ILS Traunstein. Die Verlegungsstelle „Corona“ ist in den Räumlichkeiten der ILS Traunstein untergebracht und koordiniert im Rettungsdienstbereich Traunstein (Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein) unter Federführung des ärztlichen Leiter Krankenhauskoordinierung Hubert Pilgram und dem ärztlichen Leiter Rettungsdienst Achim Kersting in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des ZRF und der FÜGK Traunstein tagtäglich die Verlegungen der Corona-Patienten aus den Akutkrankenhäusern in die Reha-Kliniken. Dies sind vornehmlich Patienten, die noch leicht an COVID erkrankt sind, aber aufgrund ihrer Infektion noch nicht nach Hause entlassen werden können. Dies entlastet die Akutkrankenhäuser in hohem Maße und hierdurch wird sichergestellt, dass diese weiterhin im vollen Umfang an der Notfallversorgung teilnehmen können. Ferner werden im Rettungsdienstbereich regelmäßig die Normalbetten und die Intensivkapazitäten gemonitort und bei Bedarf werden Patienten innerhalb des Rettungsdienstbereiches oder auch außerhalb verlegt, um eine gleichmäßige Belastung der Kliniken zu erreichen bzw. immer ausreichend Kapazitäten für die Notfallversorgung zur Verfügung zu haben. Nachdem das Transportziel feststeht, werden […]

Süße Grüße in bitteren Zeiten!2021-01-20T22:20:52+01:00

Optimismus kann kostbare Medizin sein!

Das Jahr 2020 hat uns vor große Herausforderungen gestellt. In der aktuellen Situation stehen uns allen entscheidende Wochen bevor. Hierfür wünschen wir uns allen viel Kraft. Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in diesem nicht ganz einfachen Jahr bedanken wir uns bei allen Partnern an dieser Stelle ganz herzlich. Mögen Sie während der Festtage den Fokus ganz bewusst auf die Dinge richten, die das Leben schön, reich und lebenswert machen, und mögen Sie zudem mit Zuversicht und Optimismus ins neue Jahr starten!

Ihr Team der ILS/ZRF/TTB Traunstein

Optimismus kann kostbare Medizin sein!2020-12-23T14:48:41+01:00

Systemupdate erfolgreich beendet!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Update in der ILS Traunstein konnte soeben erfolgreich beendet werden.

Mittlerweile stehen wieder alle Dienste und Funktionen vollumfänglich zur Verfügung.

Wie bereits angekündigt, kann es noch bis zu 24 Stunden dauern, bis Einsätze zur Nachbearbeitung zur Verfügung stehen.

Wir bedanken uns bei allen Systempartnern für die reibungslose Zusammenarbeit.

Ihr Team der ILS Traunstein

Systemupdate erfolgreich beendet!2020-10-28T17:53:38+01:00

ELDIS Update – Abschaltung des Einsatzleitsystems am Mittwoch, 28.10.2020 ab 06:00 Uhr!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am morgigen Mittwoch den 28.Oktober 2020 findet am Einsatzleitsystem der ILS Traunstein ein Update statt.

Die Abschaltung dauert von ca. 06:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr.

In dem oben genannten Zeitraum wird die ILS über die Rückfallebene-Notbetrieb den Dienst aufrecht erhalten.

Bitte beachten Sie, dass in diesem Zeitraum folgende Funktionen nicht zur Verfügung stehen:

• Versand von Alarm-Fax
• Statusmeldungen
• SMS (Group-Alarm)
• Einsatz- und Statusweiterleitung
• Übertragung der Einsätze zur ZAST
• Polizeischnittstelle

Bitte beachten Sie: Statusmeldungen nur sprechen!

Durch den Notbetrieb müssen nach Abschluss des Updates alle durchgeführten Einsätze im Einsatzleitsystem nacherfasst werden. Daher kann es bis zu 24 Stunden dauern bis Einsätze zur Nachbearbeitung zur Verfügung stehen.

Über den weiteren Verlauf halten wir Sie/Euch auf dem Laufenden.

Ihr Team der ILS Traunstein

ELDIS Update – Abschaltung des Einsatzleitsystems am Mittwoch, 28.10.2020 ab 06:00 Uhr!2020-10-27T14:04:06+01:00

ILS Traunstein hilft einem Mann auf Gran Canaria!

Ungewöhnlicher Einsatz für die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle in Traunstein: Am frühen Abend des 24.08.2020 rief eine im Landkreis Mühldorf a. Inn lebende Frau bei der Notrufnummer 112 an. Sie berichtete, dass sich ihr Angehöriger derzeit in Gran Canaria befindet und dringend medizinische Hilfe benötigt.

Sofort ließ sich der zuständige Disponent die Adresse, Kontaktdaten und die Details der Erkrankung geben. Anschließend wurde im Klinikum Traunstein angefragt, ob ein spanisch sprechender Mitarbeiter im Dienst ist, der als Dolmetscher fungieren kann. Parallel hierzu wurde über das RCC (Rescue Coordinaton Center) der Bundewehr in Münster angefragt, ob diesem Kontaktdaten des Rettungsdienstes auf Gran Canaria vorliegen. Nach kurzer Recherche wurden die Kontaktdaten des RCC Gran Canaria an die ILS Traunstein übermittelt. Zeitgleich meldete sich ein spanisch sprechender Arzt des Klinikum Traunsteins bei der ILS.

Dem Arzt wurden die notwendigen Daten mitgeteilt und er setzte sich umgehend mit den zuständigen Stellen auf Gran Canaria in Verbindung. Diese kümmerten vorbildlich um das Hilfegesuch aus Bayern und entsandten umgehend medizinische Hilfe.

Dank perfekter interkontinentaler Zusammenarbeit und guter Vernetzung, konnte dem Patienten in Gran Canaria bestens geholfen werden!

ILS Traunstein hilft einem Mann auf Gran Canaria!2020-09-11T12:15:51+02:00

Bundesweiter Warntag am 10.09.2020

Bundesweiter Warntag

Der bundesweite Warntag wird jährlich an jedem
zweiten Donnerstag im September durchgeführt.

Dazu werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel
erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden
zeitgleich in allen 16 Ländern, in den Landkreisen und
in den Kommunen mit einem Probealarm die
Warnmittel wie beispielsweise Sirenen und Lautsprecherwagen
ausgelöst. Zudem wird mit der Warn-
App NINA (Notfall-Informations- und Nach- richten-
App des Bundes) eine Probewarnmeldung versendet.

Ziel ist es, dass Sie sich mit der Warnung in Notlagen
auskennen und wissen, was nach einer Warnung zu tun
ist.

In den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein, werden die Warnsirenen durch die Integrierte Leitstelle Traunstein ausgelöst!

www.bundesweiterwarntag.de
siehe auch: BBK-BundesweiterWarntag2020_Flyer-DIN lang_gestaltet_ohneAnschnitt

Bundesweiter Warntag am 10.09.20202020-09-04T11:54:33+02:00

Heute vor 10 Jahren am 17.06.2010 – Aufschaltung der Notrufnummer 112 auf die ILS Traunstein

Auf den Tag genau vor 10 Jahren, am 17.06.2010, wurde die Notrufnummer 112 auf die neue Integrierte Leitstelle (ILS) in Traunstein aufgeschaltet. Die Einführung des sog. „Euronotrufs 112“ wurde bereits im Jahre 1991 vom EU-Ministerrat auf Vorschlag der Europäischen Kommission beschlossen. Auf Grundlage der Gesetzgebungszuständigkeit der Bundesländer wurde in Bayern 2002 das „Gesetz zur Einführung Integrierter Leitstellen“ erlassen. Dies bildete die Grundlage für den Aufbau von insgesamt 26 Integrierten Leitstellen in Bayern, die den Euronotruf 112 empfangen und je nach Notfall die Feuerwehren und rettungsdienstlichen Einheiten alarmieren. Vor der Umstellung auf die Integrierten Leitstellen wurde die Notrufnummer 112 noch von den Polizeidienststellen angenommen. In der ILS Traunstein werden seit 17.06.2010 alle 112-Notrufe aus den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein entgegengenommen.

Die Inbetriebnahme der ILS erfolgte vor 10 Jahre gestaffelt. Bereits am 15.06.2010 wurde die Rufnummer 19222 auf die neue Leitstelle umgeroutet. Hier handelte es sich um die in der früheren Rettungsleitstelle bereits verwendete Nummer des Rettungsdienstes, jedoch um keine Notrufnummer. Die größte Einschränkung bei der 19222 war freilich, dass diese Nummer nicht gebührenfrei und vom Handynetz nicht vorwahlfrei angewählt werden konnte. Die Ausstattung der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (insbesondere Feuerwehr und Rettungsdienst) mit einer eigenen […]

Heute vor 10 Jahren am 17.06.2010 – Aufschaltung der Notrufnummer 112 auf die ILS Traunstein2020-06-19T12:35:05+02:00